printlogo
http://www.ethz.ch/index_EN
Seminar for Statistics
 
print
  

Statistik (für Biol./Pharm. Wiss.)

Ferienpräsenz /Question Hour

1) Wednesday, 12.01.2011, 14:00 - 15:00, HG G 26.1.

2) Wednesday, 19.01.2011, 14:00 - 15:00, HG G 26.1.

Prüfungseinsicht / Exam Consultation

You can review your exam of the lectures from the Seminar für Statistik on Thursday, 03.03.2011, from 12:00 to 12:30, HG G 26.3. If this time is inconvenient for you, please contact Jürg (schell@stat.math.ethz.ch).

Dozent
Dr. Markus Kalisch
Zeit Mi 10-12
Koordination Michael Amrein
Alain Hauser
Ort HG G 3

Vorlesungsinhalt

Vorlesungs- und Pruefungsunterlagen

Das Skript finden Sie hier (Stand: 12.1.2011).

Alte Prüfungen finden Sie hier.

Übungen

Informationen zu den Übungen finden Sie hier.

Literatur zur Vorlesung

Lösungen zum Online-Quiz

Verschiedenes

Korrekturen (Stand 12.1.11)

  1. Skript S. 70: Formeln zu einseitigem Vertrauensintervall waren falsch; hier finden Sie die korrekten Formeln für das einseitige Vertrauensintervall zusammen mit einer mathematischen Begründung. (Status: Im Skript korrigiert; 9.12.2010)
  2. Vorlesung 12, Folie "Wiederholung und Korrektur: Einstichproben t-Test": In der Korrektur der Formeln für das einseitige Vertrauensintervall auf der ersten Seite war leider immer noch ein Fehler ("x-t" und "x+t" wurden vertauscht); die Begründung auf der zweiten Seite und das Ergebnis dort sind aber korrekt. Hier finden Sie die korrekten Formeln für das einseitige Vertrauensintervall zusammen mit einer Begründung. (Status: Auf Folie korrigiert; 9.12.2010)
  3. Vorlesung 10, Folien S.7, "Ungepaarter t-Test": In Schritt (3) des Hypothesentests wurden bei der Berechnung von sigma_Hut(X-Y) fälschlicherweise ein paar Wurzeln und Quadrate weggelassen. Hier finden Sie die Korrektur der Seite 7 . (Status: Auf Folien korrigiert; 9.12.2010)
  4. Skript S.65, 67, 68, 89: Bei den Grenzen der Verwerfungsbereiche sind Vorzeichenfehler aufgetreten; bitte kontrollieren Sie an Hand der aktuellen Version des Skripts, ob Sie diese Fehler korrigiert haben. (Status: Im Skript korrigiert; 9.12.2010)
  5. Skript S. 89: Bei der einfachen linearen Regression (zwei beta's) hat die t-Verteilung n-2 (allgemein: n - Anzahl beta's) und nicht n-1 Freiheitsgrade; im Skript stand aber fälschlicherweise n-1 Freiheitsgrade wie beim gewöhnlichen t-Test. (Status: Im Skript korrigiert; 9.12.2010)
  6. Skript S. 99: Mitte der Seite: „In dem letzten Abschnitt wird zunächst die Fehlervarianz σ^2 geschätzt. In diesem Beispiel ist σ_Hut^2 = 2.036.“ Im angegebenen R-Output ist aber „Residual standard error = 2.036", das bedeutet: σ_Hut = 2.036 und die geschätzte Fehlervarianz ist dann: σ_Hut^2 = 2.036^2. Das "^2" wurde also vergessen. Zwei Zeilen später muss dann auch entsprechend "N(0,2.036^2)" und nicht "N(0, 2.036)" stehen. (Status: Im Skript korrigiert; 9.12.2010)
  7. Skript S.13: Im Beispiel zum odds-Ratio wurden fälschlicherweise die Wahrscheinlichkeiten und nicht die odds dividiert. Wie der Name aber schon sagt, ist das odds-Ratio ein Quotient aus zwei odds und nicht zwei Wahrscheinlichkeiten. (Status: Im Skript korrigiert; 12.1.11)
 

Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren. Weitere Informationen finden Sie auf
folgender Seite.

Important Note:
The content in this site is accessible to any browser or Internet device, however, some graphics will display correctly only in the newer versions of Netscape. To get the most out of our site we suggest you upgrade to a newer browser.
More information

© 2014 Mathematics Department | Imprint | Disclaimer | 12 January 2011
top